Personelle Ausstattung

Skillstraining - Legen einer nasalen Magensonde - Hochschule Fulda - SimNAT Pflege e.V. Für die personelle Ausstattung eines Simulationslabors müssen sowohl die gesamte Organisationsstruktur als auch die geforderten Kompetenzstufen der Mitarbeiterinnen und Mitarbeiter, die in der Simulation und in den Skillsdemonstrationen und -übungen mitwirken, berücksichtigt werden.

Am Beispiel der Hochschule Fulda, University of Applied Sciences und der Berufsfachschule für Krankenpflege Kempten werden an dieser Stelle verschiedene personelle Anforderungen und Vorgehensweisen vorgestellt.

 

LEITUNG EINES SIMULATIONSLABORS

Die Leitung eines Simulationslabors wird von hauptverantwortlichen Lehrkräften oder auch von Techiker/-innen übernommen, die die Trainingsstunden organisieren und auch als Instruktoren tätig sind.

In der Durchführung der Simulationen wirken bspw. in Fulda weitere Dozenten und auch externe Dozenten mit. Unterstützung erhalten sie durch Studenten (Master-Studiengang in Pflegemanagement/ Gesundheitsmanagement) und Studenten der Gesundheits- und Krankenpflege (3. und 4. Semester), die als Tutoren aushelfen.

 

Mitarbeiter/-innen im Simulationslabor

 

Beispiel der Hochschule Fulda:

1 Administrator (Bachelor in Pflegemanagement)

Eigene Instruktoren:

  • 1 Dozent für Krankenpflege (Dr.), 1 Dozent für Pflegewissenschaften (Dr.)
  • 1 Dozent für Pflegewissenschaften (Master) 1 Studententutor für Pflegemanagement (Master)
  • 1 Studententutor für Gesundheitsmanagement (Master)

Externe Instruktoren:

  • 1 Dozent für die Wundversorgung in der Krankenpflege, 1 Diabetesberater
  • 1 Rettungsassistent, 2 Pflegekräfte

 

Beispiel der Berufsfachschule für Krankenpflege Kempten:

  • 2 Administratoren (leitende Lehrkräfte der BFS, MSc Nursing und BSc)
  • 4 Lehrkräfte für Pflegeberufe, 1 MSc Nursing
  • 1 Praxisanleiterin (Wundexpertin ICW)
  • 4 freigestellte Praxisanleiter/-innen (Gesundheits- und Krankenpfleger/-innen mit Weiterbildung zur Praxisanleiter/-in, davon 1 B.A.)
  • 1 Student/-in für Pflegepädagogik, 1 Simulationsschauspielerin

 

OSCE-Prüfung (objective structured clinical examination), Berufsfachschule für Krankenpflege Kempten - SimNAT Pflege e.V.

Die Lehrkräfte leisten bei der Entwicklung und Durchführung der Simulationen, Skillsunits und Skills-Trainings Unterstützung. Die Praxisanleiter/-innen wirken bei den praktischen Übungen der Skillsunits und den OSCE-Prüfungen (objectice structured clinical examination) mit und evaluieren diese in Kooperation mit den Skillsunit- und OSCE-verantwortlichen Lehrkräften.

Beinahe alle Mitwirkenden sind durch einen Instruktorenkurs “Simulation in der Pflegeausbildung & Szenarienentwicklung” geschult.

 

Erforderliche Kompetenzen, Fortbildungen und Schulungen der Mitwirkenden

 

Kompetenzen für das Lehren in Skills-Labs und zur Entwicklung der Skillsunits:

  • Das Wissen über Erwachsenenbildung, konstruktivistische Lerntheorien, Problembasiertes Lernen und Cognitive Apprenticeship ist wichtig für das Verständnis der Lehrerrolle im Skill-Lab
  • Das konstruktivistische Konzept “Lehren im Skill-Lab” erfordert einen Paradigmenwechsel bezüglich des Lehrerbildes, der Haltung und des Verhaltens im Unterricht.
  • Skilltrainer-Schulung
  • Fachkompetenz
  • Wissenschaftliches Arbeiten

Fähigkeiten, Kenntnisse und Kompetenzen für Simulationen:

  • Fachkompetenz in der Gesundheits- und KrankenpflegeSimulation - Versorgung einer Patientin mit kardialen Problemen, Berufsfachschule für Krankenpflege Kempten - SimNAT Pflege e.V.
  • Erstellen und Programmieren der Simulation
  • Umgang mit der Simulationstechnik (Simulator, Kamera,…)
  • Briefing
  • Durchführung der Simulation
  • Debriefing
  • CRM-Leitsätze, weitere Guidelines für Simulation
  • Kenntnisse gruppendynamischer Prozesse
  • Kommunikative Kompetenzen

Schulungsangebote:Debriefing bei der Simulation - Versorgung einer Patientin mit kardialen Problemen, Berufsfachschule für Krankenpflege Kempten - SimNAT Pflege e.V.

  • PBL (Problem Basiertes Lernen)
  • Skilltrainer (Careum)
  • InTrain und InfacT Kurse (Laerdal)
  • Schulungen in der Simulationstechnik